szmtag
Pächter gesucht
Es wird ein Pächter für das Vereinsheim des VfL Nauen e.V. gesucht

weiter lesen

Bullet6 Der Verein
Bullet6 Mitglied werden
Bullet6 Sponsoren
Bullet9 Gymnastik
Bullet9 Tischtennis
Bullet2 Abteilung Fußball
Bullet2 1. Männer
Bullet2 2. Männer
Bullet2 3. Männer
Bullet2 Senioren Ü40
Bullet2 A-Junioren
Bullet2 C-Junioren
Bullet2 D-Junioren
Bullet2 E-Junioren
Bullet2 F-Junioren
Bullet2 G-Junioren
Bullet2 Schiedsrichter
Bullet2 Trainingszeiten
Bullet2 Mannschaftsarchiv
registrierte Benutzer:145
Tippspieler: 130

Aktuell 4 Gäste und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

Dienstag, 18. August 2015 | 1. Mannschaft | Spielberichte

VfL Nauen bezahlt den Auswärtssieg teuer

Toni Hänsel schießt alle drei Tore in Zaatzke, aber Regisseur Jan Schönnebeck verletzt.
Die Landesklasse-Kicker vom VfL Nauen sind mit dem angestrebten Auswärtssieg in die neue Saison gestartet. Beim Aufsteiger Schwarz-Weiß Zaatzke setzte sich die Mannschaft von Trainer Wladimir Siverin mit 3:1 (1:0) durch. Einen sehr guten Tag erwischte Nauens Offensivspieler Toni Hänsel, dem alle drei Treffer für sein Team gelangen. Allerdings gab es aus Gästesicht auch einen Wermutstropfen.

Kurz vor Schluss musste VfL-Spielmacher Jan Schönnebeck verletzt ausgewechselt werden. „Wahrscheinlich ist es ein Muskelfaserriss im Oberschenkel. Er dürfte somit für längere Zeit ausfallen“, so Siverin. Der VfL-Trainer war aber erst einmal mit den drei gewonnenen Punkten zum Saisonauftakt zufrieden. „Spielerisch war es zwar nicht das Gelbe vom Ei. Wichtig war aber, dass wir zum Saisonauftakt einen Sieg eingefahren haben. Und der war auch in der Höhe verdient“, meinte Wladimir Siverin.

Der Nauener Coach ließ seine Mannschaft bei dem ihnen unbekannten Gegner in Zaatzke vorsichtig beginnen. Die VfL-Elf wollte keine Leichtsinnsfehler machen und einen frühen Rückstand vermeiden, was auch gelang. Die Gastgeber hatten in der ersten Hälfte nur eine nennenswerte Möglichkeit. Nach einer halben Stunde wurden die Nauener stärker. Zunächst vergab Ronny Nandke zwei gute Möglichkeiten für die Gäste. In der 38. Minute erzielte dann Hänsel das erste seiner drei Tore. Nach dem Wechsel fiel schnell das 2:0. Einen langen Abschlag von VfL-Keeper Steven Besser unterschätzte der Zaatzker Libero. Hänsel sprintete dazwischen und hob den Ball über den Keeper der Gastgeber ins Netz (47.). „Wir haben gemerkt, dass Zaatzke nicht die Mittel hat, das Ding noch umzubiegen, aber trotzdem haben wir die Sache mit dem Gegentor zum 2:1 nochmal scharf gemacht“, ärgerte sich Siverin. Torschütze für die Gastgeber war Dirk Atlas (64.). Mit seinem dritten Treffer in der 77. Minute machte Hänsel dann aber alles klar für die Nauener.

zurück zur Übersicht    Druckerfreundliche Ansicht

VfL Nauen bezahlt den Auswärtssieg teuer | Anmelden bzw. neues Benutzerkonto einrichten | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer


Impressum
Verhaltensregeln und Nutzungsbedingungen
© VfL Nauen e.V

Anschlusstor Partner