szmtag
Pächter gesucht
Es wird ein Pächter für das Vereinsheim des VfL Nauen e.V. gesucht

weiter lesen

Bullet6 Der Verein
Bullet6 Mitglied werden
Bullet6 Sponsoren
Bullet9 Gymnastik
Bullet9 Tischtennis
Bullet2 Abteilung Fußball
Bullet2 1. Männer
Bullet2 2. Männer
Bullet2 3. Männer
Bullet2 Senioren Ü40
Bullet2 A-Junioren
Bullet2 C-Junioren
Bullet2 D-Junioren
Bullet2 E-Junioren
Bullet2 F-Junioren
Bullet2 G-Junioren
Bullet2 Schiedsrichter
Bullet2 Trainingszeiten
Bullet2 Mannschaftsarchiv
registrierte Benutzer:144
Tippspieler: 130

Aktuell 10 Gäste und 0 registrierte Benutzer online.

Anmeldung

Mittwoch, 30. September 2015 | 1. Mannschaft | Spielberichte

Nauens Toni Hänsel schießt SG Bornim ab

Fast im Alleingang hat der Nauener Stürmer Toni Hänsel am Sonnabend die Gäste von der SG Bornim abgeschossen. Alle vier Tore erzielte er beim 4:1 (2:1)-Erfolg seiner Mannschaft in einem laut VfL-Trainer Wladimir Siverin „grauenvollen Landesklasse-Spiel“. Die Nauener blieben damit zum dritten Mal in Folge ungeschlagen und verbesserten sich in der Tabelle mit 13 Punkten auf den sechsten Platz.

Hänsel, der schon am 1. Spieltag gegen Aufsteiger Schwarz-Weiß Zaatzke drei Tore erzielt hatte, steht mit nunmehr insgesamt neun Treffern an der Spitze der Torjägerliste in der Landesklasse West. Gegen die Bornimer erzielte er gleich mit der ersten Aktion in der 3. Minute das 1:0. „Danach haben wir leider das Fußballspielen eingestellt. Wir haben massenhaft Fehlpässe produziert und Abwehrfehler gemacht, die ich so von der Mannschaft in der Vergangenheit noch nicht kannte. Ich kann mich für die Leistung im Prinzip bei den Zuschauern nur entschuldigen“, sagte Siverin, der nur mit den drei Punkten zufrieden war.
Nach dem zweiten Treffer von Hänsel kamen die ebenfalls schwachen Bornimer noch vor der Pause durch Martin Kaiser zum Anschluss. Nach dem Wechsel waren die Gäste am Drücker, spielten sich aber keine hundertprozentigen Chancen heraus. Als Bornim in der Schlussphase auf den Ausgleich drängte, schlug Hänsel noch zweimal eiskalt zu.

Als Gründe für die schlechte Leistung seines Teams nannte Siverin die veränderte Aufstellung und den Sieg vor einer Woche bei Spitzenreiter Lok Brandenburg. „Das hat uns nicht gut getan gegen den Tabellenletzten aus Bornim. Und wenn Tim Hoffmann und Jan Schönnebeck spielen, verstecken sich oftmals viele andere Spieler hinter ihnen“, meinte der Nauener Coach.


VfL Nauen: Besser, Welz (ab 46. Bergler), Seegebarth, Kalbitz (ab 50. Kelm), Buge, Robowsky, Zecher, Schönnebeck, Hoffmann, Bolghak (ab 72. Bol), Hänsel.
Trainer: Wladimir Siverin. Co‐Trainer: Jethro Reinhardt. Mannschaftsleiter: Volker Müller.

zurück zur Übersicht    Druckerfreundliche Ansicht

Nauens Toni Hänsel schießt SG Bornim ab | Anmelden bzw. neues Benutzerkonto einrichten | 0 Kommentare
Wir sind nicht verantwortlich für Kommentare unserer Benutzer


Impressum
Verhaltensregeln und Nutzungsbedingungen
© VfL Nauen e.V

Anschlusstor Partner