2.Mannschaft VfL Nauen gegen die Reserve der Potsdamer Kickers 94

Nachdem man im letzten Spiel den ersten Dreier einfahren konnte, wollte man am vergangenen Sonntag nachlegen, auch wenn es gegen einen Gegner ging der um den Aufstieg mitspielen möchte. Trainer Ronny Rieske konnte wie die letzten Spieltage auch, wieder aus dem vollen schöpfen. Der Plan war den Gegner anlaufen zulassen und mit schnellen Gegenstößen einen Konter zusetzen. Nur leider war man gerade in der ersten Halbzeit viel zu Harmlos im Spiel nach vorne. Viele Fehlpässe, nichts zwingendes, die Gäste aus Potsdam schoben sich den Ball hin und her und wussten auch nicht so richtig zu überzeugen. Da verwunderte es schon das wie aus dem nichts in der 23. Minute der Führungstreffer für die Kickers fiel. Ab da waren die Potsdamer besser im Spiel und bei den Funkstädtern lief nichts so richtig zusammen.

Und so ging es mit einem 0:1 Rückstand in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit bot sich ein ähnliches Bild, man versuchte kämpferisch dagegen zu halten aber die Gäste aus Potsdam hatten die Chancen. Und so kam es wie es kommen musste in der 71. Minute Steffen Stolz versucht den Ball zu klären doch dieser landet im Eigenen Tor, kein Vorwurf an den Verteidiger das kann passieren. Danach versuchte man noch alles um irgendwie das Ruder rum zureißen, Kapitän Daniel Ziermann scheiterte nur knapp bei einem Freistoß, doch es sollte nichts mehr werden. Und so blieb es beim 0:2 für die Potsdamer Kickers. Die Einstellung hat gestimmt, nur nach vorne lief nicht viel zusammen. Egal, jetzt heißt es den Blick nach vorne zu richten und die richtigen Schlüsse aus dem Spiel zu ziehen. Und dann wird am nächsten Spieltag bei Blau Gelb Falkensee II versucht was zählbares mitzunehmen. Mit dem Team und der Einstellung sollte da doch was gehen, auch wenn es keine leichte Aufgabe ist.