D-Junioren VfL Nauen im ehrwürdigen Stadion zum Erfolg

D-Junioren: Auswärtssieg bei Stahl Feuer

Mit einer engagierten Leistung konnten die Funkstädter drei Punkte bei der ersten Mannschaft von Stahl Brandenburg entführen. Damit rangiert die junge Truppe nach sechs Spielen und neun Punkten souverän im Mittelfeld der Kreisliga. Und bei Stahl Brandenburg konnten sich die kleinen heut mal ganz groß fühlen…immerhin spielten sie direkt im Stadion des ehemaligen DDR-Oberligisten und UEFA-Cup-Teilnehmers. Von Nervosität aber keine Spur. Vier Minuten gespielt, Cilian Zeise lässt auf Höhe der Mittellinie auf Max Sackewitz klatschen und nimmt sofort den Laufweg zum Tor. Sackewitz sieht das und spielt perfekt in die Gasse…Zeise mit dem 1:0 für Nauen. Nur eine Minute später legt Sackewitz nach schöner Einzelleistung zum 2:0 nach. Das sah sehr souverän aus und sollte auch bis zur 22. Minute so bleiben. Dann aber nach abgewehrtem Ball eine Bogenlampe aus dem Rückraum zum 1:2 für Stahl. Halbzeit. Wer nach dem 3:1 durch Adrian Gericke jetzt dachte, „da brennt nix mehr an“, sollte nochmal ins Schwitzen kommen. 40. Minute 2:3. Jetzt fühlte sich jeder Angriff der Brandenburger gefährlich an. Keeper Anton Pieper aber mit einem sehr guten Tag. Immer wieder konnte er im 1 gegen 1 mutig überzeugen und entschärfen. Fünf Minuten vor Schluss muss es das doch gewesen sein…Martin Schröder mit links an den Pfosten, danach PingPong im Strafraum und wieder Zeise zur Stelle, der angeschossen ins Tor zum 4:2 für Nauen einlocht. Zwei Minuten später wieder der Anschluß für Stahl. Diesmal aber mit fadem Beigeschmack, da sich ein Brandenburger, vom Schiri unbemerkt, zu einer Tätlichkeit gegen Sackewitz hat hinreißen lassen. Der Frust war groß und die Gemüter kochten kurz hoch. Letztendlich konnte der Auswärtssieg aber ins Ziel gerettet werden.